Skip to main content

✓✓✓ Für eine optimale Luftfeuchtigkeit ✓✓✓

Hygrometer – wann Schimmelgefahr?

Kampf dem Schimmel – Warum ein Hygrometer hilft

Funktion: Hygrometer wann Schimmelgefahr

Beitragsbild Hygrometer – wann Schimmelgefahr?In diesem Ratgeberbeitrag zum Hygrometer kaufen, wird die Funktion eines Hygrometers „Hygrometer wann Schimmelgefahr“ erklärt.

Schimmel ist ein weit verbreitetes Problem, das längst nicht nur in Altbauten zu finden und auf weniger hygienische Wohnräume zurückzuführen ist. Einmal entstanden, kann Schimmel vereinzelt oder großflächig auftreten und mehr als nur ein optisches Ärgernis sein. Abgesonderte Sporen bilden ein Gesundheitsrisiko für den Menschen, weshalb es wichtig ist, schnellstmöglich gegen Schimmel vorzugehen.

Besonders gefährlich ist Schimmel für Allergiker, Asthmatiker, kleinen Kindern und Menschen, die ein geschwächtes Immunsystem haben. Grundsätzlich sollte sich niemand länger in einer Umgebung, die von Schimmelpilzen und deren Sporen durchsetzt ist, aufhalten. Ebenso wichtig ist, dass der Prozess der Schimmelbildung in Lagerräumen mit feuchtigkeitssensiblen Waren überwacht wird.

Wie entsteht Schimmel?

Die Gründe für eine schnelle Anreicherung der Luft mit Feuchtigkeit sind vielfältig. Zum einen stößt der Mensch selbst durch seinen Stoffwechsel Feuchtigkeit aus, die sich in der Raumluft ansammelt. Auch Haustiere und Pflanzen tragen zu einer Erhöhung bei. Feuchtigkeit breitet sich letztlich aus und setzt sich an verschiedensten Stellen in der Wohnung fest. Betroffen sind vor allem Wände und der Bereich des Badezimmers. Letzteres ist besonders betroffen, da durch Duschen und Baden die Luft zusätzlich enorm befeuchtet wird. Die mit Feuchtigkeit angereicherte Luft kühlt bei Aufeinandertreffen mit der kühlen Wand ruckartig ab und gibt die gespeicherte Feuchtigkeit frei, die sich an der Wand konzentriert.

Hygrometer wann Schimmelgefahr – Leben Sie noch gesund?

Ein Hygrometer wann Schimmelgefahr wirkt als Indikator. Seine Aufgabe besteht darin, die innerhalb eines Wohnraums vorhandene Luftfeuchtigkeit zu messen. Natürlich verhindern diese Geräte keinen Schimmel, liefern aber die notwendigen Informationen, die notwendig sind, um selbst tätig zu werden. Hygrometer gibt es in sehr einfachen Varianten schon für wenige Euros zu haben, teurere Modelle kosten deutlich mehr.

Präventive Maßnahmen

Hygrometer wann SchimmelgefahrEs gibt neben einem Hygrometer wann Schimmelgefahr verschiedenste Möglichkeiten auf Schimmel zu reagieren. In den meisten Fällen muss Schimmel jedoch erst gar nicht entstehen, wenn bestimmte Regeln eingehalten werden, wie z. B. richtiges und regelmäßiges Lüften.

Zunächst ist die richtige Raumtemperatur entscheidend. Diese liegt in Wohnräumen in der Regel bei um die 20 Grad Celsius, sollte aber 15 Grad Celsius nicht unterschreiten. Dies beugt einer übermäßigen Abkühlung der Außenwände vor.

Die relative Luftfeuchtigkeit sollte über längere Zeit nicht mehr als 70 Prozent betragen. Empfohlen wird eine Luftfeuchtigkeit von ca. 50 Prozent, da auf diesem Weg auch ungünstige Stellen auf längere Zeit von Schimmelbildung verschont bleiben. Ab 60 Prozent droht Schimmelbildung. Allerdings fühlt sich der Mensch bei 60 Prozent Luftfeuchtigkeit sehr wohl. Da muss also ein Kompromiss eingegangen werden. Ab 75 Prozent ist die Schimmelgefahr akut. Besonders gefährlich ist die Kombination einer hohen Luftfeuchtigkeit mit einer kühleren Temperatur an den Wänden. Das Wasser kondensiert und es kann sich Schimmel bilden. Hygrometer, besonders die Hygrometer – wann Schimmelgefahr?  sind die idealen Begleiter, um diesen Prozess zu überwachen.

Wichtig ist auch eine richtige Haushaltsführung. Es sollte keine Wäsche in den Wohnräumen getrocknet werden. Bei den Dunstabzugshauben sollten man Geräte mit Abluft bevorzugen, sollte ein Einbau möglich sein.

Auch das Wischen will gelernt sein. Per Hand werden die Böden oft viel zu nass gewischt. Die Luftfeuchtigkeit steigt unnötig in den Räumen an. Wenn dabei nicht richtig gelüftet wird, hat der Schimmel es schon wieder etwas einfacher, sich auszubreiten. Eine gute Hilfe zum richtigen Säubern der Böden sind Saug und Wischroboter. Die Wischroboter arbeiten mit geringer Feuchtigkeit und die Saugroboter ganz ohne Wasser. Saugen und wischen ist nicht nur als Prävention für die Schimmelbildung wichtig, sondern auch als vorbeugende Maßnahme, Hausstaubmilben in den eigenen vier Wänden in Schacht zu halten. Diese können in hohen Populationen ebenfalls Allergien und Asthma beim Menschen auslösen.

Was man machen kann, wenn der Schimmel erstmal ausgebrochen ist und wie man ihn beseitigen kann, erfahren Sie hier in diesem Beitrag.

Das Dostmann Schimmelradar Hygrometer warnt vor Schimmel

Hygrometer – wann Schimmelgefahr?

mit Schimmelradar TFA 30.5032 Dostmann Schimmelradar

25,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsZu Amazon*